Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .


Die, die den Wochenrückblick von letzter Woche verfolgt haben wissen vermutlich, dass ich zum Wochenende auf einer Hochzeit war. Und was soll ich sagen? Es war traumhaft schön. Meine Schwester und Ich wurden von einer gemeinsamen Freundin Fabiene nach Ibbenbüren einlud um im Leugerman zu feiern.





Ich wünscht Ich hätte noch mehr Fotos geschossen, aber die Feier war so emotional, dass ich mehr mit meinem Taschentuch zugange war statt mein Handy auf das glückliche Paar zu richten.


Die Trauung war zwar nicht perfekt, dafür umso ehrlicher. Umso schöner. Weil sich zwei Liebenden das Ja Wort sich gaben und einfach die Liebe zueinander feierten und wir umso mehr gerne mit den zwei Liebenden feierten. Das Kleid war wie ein Prinzessinnen Kleid gehalten, Die Lesung war traumhaft schön und die Hochzeitsgesellschaft war mal den Tränen nah, mal wiederum den Jubeln nah. Nach der Messe ging es direkt ins Leugermann. Wir entschieden uns den Fußweg, da das Wetter mitspielte und mein Mann und Ich und meine Schwester ehrlich nach Eis uns zumute waren und wir bevor wir uns Richtung Leugermann aufmachten, es uns in eine Eisdiele gemütlich machten, wir uns mit etwas kühlem Eis stärkten und weiter zur Hochzeitsfeier uns aufmachten.







Meine Probleme auf der Hochzeit

Wir checkten im Hotelzimmer ein. Während mein Mann sich unsere Plätze sicherte beschloss ich mich nochmal umzuziehen, etwas womit man später auch tanzen kann. Danach beschloss ich nochmal ein neues Make Up aufzusetzen. Denn neben der Braut, die emotional gar nicht mehr aufhörte zu weinen, erging mir das ähnlich. Es sollte in leichtes Make Up sein und trotz Allem brauchte ich länger als gedacht und kam rechtzeitig in dem Hochzeitssaal, als die Rede gehalten wurde.










Tanzen bis in die Puppen.

Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal so wirklich ausgelassen getanzt habe mit meinem Mann, angestoßen habe mit Freunden und der Familie und noch nicht mal beim letzten Kreta Urlaub. Umso schöner, dass jeder Tanzschritt, jedes Gespräch dazu beitrug, den Abend zu vergessen, dass Corona und die Wahlen im Rücken stecken. An dem Abend heißt es lecker Essen, ein wundervolles Zusammensein, das Leben genießen und die Liebe zweier Menschen nochmal zu zelebrieren. Es war auch das erste Mal, dass wir seit Langem mal wieder wirklich so lange aufblieben. Die Tanzfläche war nämlich bis noch 4 Uhr morgens eng befüllt und die Party Meute am schreien, bevor ich um 2 Uhr total müde ins Bett fiel und an dieser Stelle total vergessen habe, dass wir nur eine Karte des Hotelzimmer hatten, und ich eigentlich nur kurz meine Tasche ins Hotelzimmer bringen wollte, aber so müde war und direkt eingeschlafen bin im Hotelzimmer, sodass mein Mann gefühlt eine Stunde im Flur auf mich warten musste.



Am nächsten Morgen genossen wir ein leckeres Frühstück bevor wir uns wieder auf de Rückweg Richtung Wuppertal uns aufbrachten.







Mädelsabend und sich gegenseitig loben.

Unter der Woche traf ich mich seit langem mal mit den Mädels. Das kam mir sehr gelegen, als ich erfuhr das wir von der Arbeit einen Außentermin in Münster aufnahmen und den Feierabend ich dazu nutze mit meinen Freunden in Münster bei leckerem italienischem Essen das Leben und die Freiheit nochmal zu genießen. Auch da kam ich nochmal auf das Gespräch, das wir uns doch viel häufiger loben sollten und es keine Anlässe braucht, um sich auch sonst noch super gerne zu loben. Wieso denn auf einen Geburtstag oder einer Verlobung oder was Ähnlichem warten, wenn man auch in jedem Moment zum Hörer greifen kann und die Liebenden ein Lob aussprechen kann. Und das taten wir auch zwischen Riesengarnelen, Miesmuscheln und lautem Gelächter.










Was diese Woche noch anstand / ansteht?

Ich schrieb über eine neue Haarpflegeroutine und griff das Thema zu loben erneut nochmal an. Ansonsten bin ich wirklich gespannt, wie dieses Jahr die Wahlen aussehen werde. Ich hoffe auf das Beste! Und wie war eure Woche? 


Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

by Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Impressum Datenschutz Disclaimer