Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .

Eine weitere Woche hat sich endgültig verabschiedet und ich fühle langsam, dass der Sommer sich endgültig von Uns verabschieden hat. Ob ich nun in eine Wolke aus Traurigkeit falle? Nein. Denn ich freue mich schon ehrlich gesagt auf die ersten Sonnenstrahlen im Herbst. Die aufgehende Sonne am Sonntag oder die untergehende Sonne am Freitag. Ein Spaziergang entlang dem Wald wo die Blätter sich verfärben, den Geruch des Herbst. Oder anders gefragt: wie riecht eigentlich der Herbst so? Was macht den Herbst überhaupt so besonders?






Was mich dieses Jahr besonders an dem Herbst gefällt?

Das Gefühl, dass ich mich für Jeden und für Alles irgendwie freue. Über Erfolge von Menschen, die ich gar nicht kenne, sondern aus Dokumentationen, die mir auf YouTube und Netflix empfohlen wurde. Worüber ich mich aber noch so super gerne freuen kann? Für mein näheres Umfeld, wenn sie sich über Erfolge freuen. Besonders wenn es um meine bessere Hälfte, meinem Mann es geht. Diesmal nicht bezogen auf seine sehr leckeren Kochkünste, sondern vor allem bezogen auf seine Bescheidenheit.






Viele die meinen Blog schon lange lesen, wissen, dass mein Mann im Bereich IT arbeitet und schon immer von zuhause aus arbeitet. Deshalb hatte er nicht Probleme, als der Lockdown kam und wir alle gezwungen waren vom Homeoffice zu arbeiten, ich meine Probleme damit so hatte und mein Mann es ganz einfach wuppte, sich in der Zeit zum Starkoch entwickelte und mir die Lust gab, ebenfalls aus dieser Zeit das Beste zu machen. Umso schöner, dass das Unternehmen wo mein  Mann arbeitet und er eine Stufe weiter in die Karriereleiter hochsteigen darf. Darüber freut man sich doch total. Umso schöner, dass wir zu einem kleinen Event eingeladen worden sind, und mein Mann diese Events allerdings total meidet, ich aber nicht. Ich liebe solche Events und feiere aus dem Grund den Erfolg meines Mannes doppelt so viel mit und betreibe den Smalltalk, den mein Mann immer wieder umgeht. Männer sind einfach da anders gestrickt. Jedenfalls mein Mann. Was aber ihn nicht abhalten lässt? Gutes Essen...und viel Essen, während ich gerne köstlichen Wein trinke.













Vorteile des Home Office?

Was ich vor allem an meiner neuen Arbeitsstelle total mag. Die bestehende Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten. Und das nahm ich am Dienstag direkt in Anspruch. Vorteil ist, dass ich mir das Make Up und ein Outfit meiner Wahl spare und mich da nur auf meine Hautpflege Routine beschränke.







Worauf ich mich diese Woche noch freue / oder freuen darf?

Wir wurden eingeladen von unseren neuen Nachbarn auf ein vietnamesisches Gericht, welches ich bisher noch nie kannte. Sommerrollen, vietnamesische Pfannkuchen oder Pho mag ich ja bereits wie die ein oder Andere es auf dem Blog gelesen haben. Das was uns aber serviert wurde, wurde nochmal übertroffen. Vor der Fischsauce hatte ich Angst, aber es war einfach super lecker! Sonja und Yannick, die seit September neben uns wohnen, leben sind genauso verrückte Food Ausprobierer wie mein Mann. Ich kann mir vorstellen, das solche Abende noch mehr vorkommen werden. Zudem schrieb ich über Neuanfänge im Bereich Beauty und darf mich am Samstag auf ein noch größeres Event freuen. Wir sind auf einer Hochzeit eingeladen und ich freue mich schon super , Euch darüber zu berichten auf dem Blog. Und wie war eure Woche?




Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

by Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Impressum Datenschutz Disclaimer