Wochenrückblick und kulinarischer Gaumenschmaus mit Geburtstag

Wochenrückblick 11. Juni 2022

Da lobe ich in der Vorwoche die Kochkünste meines Mannes und schon hat er keine Lust für mich zu kochen. Nein Spaß. In der Regel bin ich immer auf Fortbildungen. Dieses Mal oder eher gesagt diese Woche war mein Mann bei einem Kunde vor Ort in Düsseldorf und fuhr meistens morgens los und kam relativ spät abends nach Hause. Deshalb machten wir den Deal, dass wir an den drei Tagen wo er in Düsseldorf beruflich unterwegs war, dass ich ihn morgens zur Arbeit fuhr. Anschließend selber zu Arbeit fuhr und gegen Abends nach Düsseldorf mich begab um dann abends essen zu gehen mit meinem Mann. Und es gab noch etwas zu feiern. Man hat nur einmal im Jahr Geburtstag und tatsächlich wurde ich diese Woche ein Jahr älter. Ein Grund mehr nicht zu Hause zu essen sondern sich bekochen zu lassen. Denn er liebt es zwar zu kochen, was er aber genauso liebt ist, sich von leckerem Essen inspirieren zu lassen, welches er mir dann wiederum kocht. Also im Grunde eine Win Win Situation auf beiden Seiten.




Dienstag – Hör auf dein Bauchgefühl und Geburtstag haben

Mein Dienstag war ziemlich unspektakulär. Was auch mal gut sein kann wie ich es bereits mal bei einem anderen Wochenrückblick aufgriff. Jedoch war er gar nicht mal so unspektakulär Bekanntlich ist aber Vorfreude die schönste Freude. Und das ist sie nämlich auch. Gegen Abend kam ich nach der Arbeit in Düsseldorf an und konnte beim Kunden in Derendorf parken. Eine wunderschöne Ecke zum Frühstücken, wo ich bereits mal die Löffelbar erwähnt habe.  Wir wollten zu Beginn, Google Maps um Tipps fragen. Entschieden aber auf unser Bauchgefühl zu hören, der uns wiederum in eine wunderschöne Gegend brachte und vor Ort wir ein Lokal sahen, dass uns beide zusagten. Es war einfach der Stil der uns gefällt. Es war einladend und vor allem aber auch gemütlich. Wir wurden freundlich in Empfang genommen und zu einem Tisch gebracht wo wir aneinander den Tag Revue passieren ließen. Wir stießen auf ein älteres Jahr, dass nur mit den schönsten Sachen auf mich warten würde. Mein Mann überreichte mir ein Geschenk, dass ich direkt auspackte. Was es ganz genau ist, dass verrate ich Euch an anderer Stelle mal. Daneben entschied mein Mann sich für leckeren Burger, Pulled Porked Burger, während ich mich für leckeren Kartoffelstampf, Spargel und Huhn entschied. Es war vorzüglich. Während mein Mann mit Orangensaft anstoß, entschied ich mich für leckere Rhabarber Schorle. So erfrischend lecker. Die Rückfahrt übernahm mein Mann, während ich zu den Songs im Radio lauschte.Ein perfekter Abschluss um mich gut zu fühlen und auf das neue ALter anzustoßen








Mittwoch – versuchen wir es mal mit Hotpot

Mittwoch das gleiche Prozedere bloß ohne Geburtstag. Ich brachte ihn wieder zum Kunden, fuhr dann zur Arbeit und unterhielt mich mit der Kollegin. Ich erzählte Ihr von der gestrigen Lokalität, welches so lecker war und sie empfahl mir wiederum etwas im Japanviertel auszuprobieren. Sie empfahl uns dabei es mit einem HotPot Essen auszuprobieren. Mein Mann und Ich lieben neue Sachen auszuprobieren. Und so ein Hot Pot war noch auf unserer To Do Liste. Gegen abends machten wir uns nach der Arbeit auf dem Weg ins Japanviertel zum HotPot Essen Als wir in den Laden eintraten, war es für uns irgendwie Alles Neuland. Wir wurden nett begrüßt und man wies uns einen Tisch zu. Dann erklärte man uns das vorgehe. Zuerst mussten wir zwei Brühen wählen. Wir entschieden uns für eine Brühe aufbauend aus Knochen. Und dann eine scharfe Bruhe. Im Anschluss wurde uns ein Tablet gereicht, wo wir beispielsweise Fleisch, Meeresfrüchte oder aber auch Gemüse bestellen konnten. Wir entschieden uns dabei für leckeres Rinderfleisch, Garnelenspieße und Oktopus. Dazu bestellten wir zwei Schüsseln Reis. Es war definitiv ein Geschmackserlebnis, Aber zum Sattwerden ist es nichts. Bereuen tun wir das aber auch nicht. Eine witzige Geschichte gab es noch dazu: Denn wir haben uns gefragt, ob es Saucen gab. Und diese Saucen standen direkt gegenüber der Küche. Man hat uns dabei etwas missverstanden und gedacht wir kämen nur rein um die Saucen zu kaufen. Ein Glück hat sich das Malhuer aber schnell geklärt.











Donnerstag – letzter Tag italienisch

Der letzte Tag durfte ich nicht nur halbtags arbeiten, sondern auch mein Mann konnte schnell Feierabend machen. Wir entschieden uns daher durch Düsseldorf noch zu schlendern und ein bisschen uns umzusehen. Abends suchten wir uns einen Italiener in der Altstadt aus und aßen köstliche Pizza bevor wir das Projekt abschlossen und tot müde zurück nach Wuppertal fahren.





Was diese Woche noch anstand

Wir kauften weitere Sachen für das Haus ein, genossen wiederum einen leckeren Wein und werden zum Wochenende auch mal wieder unsere Tochter zu Gesicht bekommen. Wie das genau aussieht, dass erzähle ich Euch mal später. Ansonsten teilte ich Euch einen Tipp mit, wie ich das Summerfeeling nicht vergesse. Und wie war eure Woche so? 


Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.
Impressum Datenschutz Disclaimer