Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .


Habt Ihr Euch diese Woche auch wie im Herbst gefühlt. Herbstliche Abendsonne. Sonnenschein und zwischendurch wieder Regen. Und wenn man dann nach draußen geht, weil man denkt dass die Sonne einen mit warmen Temperaturen nach draußen lockt, plötzlich anfängt zu frieren, weil es morgens so kalt ist...Und auch im Laufe des Tages es kalt bleibt. Und man dann auf den Kalender schaut, und er gerade Mal Ende August zeigt. Also mit Ende August verbinde ich ja eigentlich Spätsommer, Verweilen mit Freunde draußen in einer Tapas Bar oder einem Cafe. Aber diese Temperaturen schreien eher nach Kakao oder einem Glas Rotwein am Abend oder findet Ihr es auch nicht?





Was man bei kaltem Wetter noch macht?

Man fängt auszumisten, oder besser gesagt man fängt Schubladen an auszusortieren, weil beide Partien keine Lust haben einzukaufen, und der Mann aber ja sehr kreativ in der Küche ist und aus den Resten ein super leckeres Gericht zaubern kann. Beziehungsweise sogar einem 2 Gänge Menü aus Hauptspeise und Dessert. Ich wäre ja irgendwann einfach einkaufen gegangen und hätte mir Sachen gekauft um nur zu realisieren, dass wir diese bereits haben. In solchen Momenten bin ich echt dankbar mein Mann zu haben, der Beide der Kreative von uns ist










Was der Vorteil aber wiederum bei so einem kalten Wetter bringt?

Man fängt wieder an mehr Kerzen anzuzünden, hat plötzlich mehr Lust auf Süßspeisen in Form von Kuchen. Also so sieht es bei mir auf alle Fälle aus. Ich weiß ja nicht, wie es bei Euch ist. Aber am Donnerstag lud mich meine Arbeitskollegin auf ein Stück Kuchen zu sich nach Hause ein. Und von einem Stück Kuchen zu reden, habe ich ich demnach gedacht wir reden über ein Stück Kuchen. Aber sie hat ein ganzes Kuchenset aufgetischt. Aus Torte, leckeren Schnitten und warmen Tee. Als ich den Tisch mit den Kuchen sah fragte ich sie, ob sie noch Besuch erwarte. Sie lachte, schaute mich an und sagte nein. Und anscheinend hätte sie auch den Kuchen ganz alleine verdrückt ohne meine Anwesenheit. Auf der Arbeit reden wir häufig schon miteinander, aber meistens werden wir von Anrufen unterbrochen und sonstigen Mails. Da ist es wirklich schön einfach bei Kuchen und fernab von Arbeit sich auszutauschen. So erfuhr Ich Vieles von Ihr, was Ich gar nicht gedacht hätte.

Ein Aspekt war beispielsweise dass sie eine Zeit lang an Schlafstörungen litt, nachdem bei Ihr eingebrochen war. Hätte ich auch sofort verstanden. Würde jemand bei mir einbrechen, so würde ich vermutlich gar nicht mehr schlafen können. Stattdessen in Beauty, Geld zu investieren, dann in Alarmanlagen und Baseballschläger. Sie überwand aber dieses Einbruchstrauma und lernte daraus.  Selbst dem Einbrecher könnte ich nicht anschreien, wie ich es bei Joanna mal gelesen habe. Ich würde heulend zusammenbrechen und mein Mann vorschicken, falls er bei einem Einbruch zuhause ist.







Und wie wir Frauen nun mal sind, wurde aus einem Plausch, ein sehr langer Plausch. Ein 5 stündiger Plausch, wo man Mann sogar mich besorgt anrief, weil er dachte mir wäre was passiert. Männer....Manchmal denkt man, sie machen sich um Einen keine Sorge, und dann rufen sie an, weil sie Angst haben, dass einem etwas zugestoßen wäre...Männer muss man doch einfach lieben oder versuchen zu verstehen. Mein Mann wiederum ruft nicht an, weil er Hunger hat und wartet, dass ich was koche, da wir ja alle wissen, dass kochen und ich einfach nicht zusammenpassen.



Was diese Woche noch anstand?

Ich schrieb über ein leckeres Sommerdessert, welches Überraschung nicht von mir hergezaubert wurde, sondern viel mehr von meinem Mann. Denn Beauty ist auch eine innere Einstellung, wie wir ja wissen. Zum Wochenende setze ich mich zudem mit meinem Mann und unseren gemeinsamen Freunde zusammen und wir überlegen vielleicht ein kleinen Wochenende Trip zu gestalten. Einfach nochmal raus. Denn witzigerweise ist es fast ein ganzes Jahr her, wo ich letztes Jahr in Athen ja war und noch woanders gearbeitet habe....Wie das Leben doch so spielt...deshalb: wir sollten das Leben genießen.


Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

by Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Impressum Datenschutz Disclaimer