Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .


Als mein Mann und ich wie immer am Morgen auf dem Balkon saßen, den Sonnenuntergang genießen wollten, ging ich kurz nochmal ins Wohnzimmer und holte Kerzen. Zündete Diese an und begab mich wieder auf dem Balkon und ließ mich auf unsere Balkon Couch nieder.





Wir tranken köstlichen Tee und lauschten. Das Wochenende sollte wie jedes Wochenende....sein. Netflix. Mein Mann kocht was Leckeres. Oder ich bestelle doch etwas Leckeres. Dabei führte Netflix mich zu einer Dokumentationsreihe die sich Streetfood im asiatischen Bereich nannte. Darüber durchforstete ich das Internet und fand ein leckeres Rezept. Asiatische Pfannkuchen und war sehr angetan. Jede die aber meinen Blog liest, weiß, dass ich eher lieber bestelle statt zu kochen. Ich konnte meinen Mann dazu bewegen es zu versuchen. Und er scheint auch davon total begeistert zu sein, Ich kann an dieser Stelle nur betonen: Nochmals: Männer, die kochen können haben mein Herz erobert!











Da wollte ich dann selber mal den Pfannkuchen versuchen...Doch das lasse ich lieber mal, wie Ihr das Ergebnis ja sehen könnt!?..Habt Ihr schon mal asiatische Pfannkuchen probiert?



Am Abend genossen wir den Regen, den Sekt und ich überlegte schon was ich denn morgen Leckeres uns zaubern soll. Mein Mann sah meinen Blick und wusste sofort woran ich dachte. Wenn man so lange schon zusammen lebte reicht ein Blick um zu wissen, was in dem Anderen vor sich ging. Er schaute mich kurz an und fragte ob wir doch nicht morgen einen kleinen Ausflug machen sollten. Ich willigte. Doch der werte Ehemann wollte partout nicht mit der Sprache rausrücken, wohin es denn hingehen soll.  Das Einzige was ich von meinem Mann bekam war als Tipp: Zieh etwas Gemütliches an.




Ich stellte mir direkt vor, wie wir durch Wälder laufen, meine neuen Stiefeln, mir die Versen wund laufe und schwöre nie wieder zu wandern. Was ich so sehr an einem Kurztrip mag ist vor allem die Autofahrt zu zweit, lange Gespräche oder aber auch die Stille. Diese willkommene Stille. Ich glaube mein Mann ist der Einzige der ruhig, ruhig sein darf und ich es als angenehm sehe. Bei Anderen werde ich immer total hibbelig.

Der Trip führte in einen schönen Vorort von Münster. Weit und breit nichts zu sehen, ein großer See nenne ich es mal, drum herum kleine Stände. Und was muss ich sagen? Ich habe da zum ersten Mal leckeres Kibbeling gegessen. Mein Mann und Ich genossen die schöne Auszeit, weg von Corona. Das tat einfach gut. Solche Momente sind einfach schön und helfen einen weiterhin positiv zu bleiben.




Spät abends kamen wir an und mein Mann überraschte mich mit einer Überraschung womit ich total baff war.


Wisst Ihr noch von der Geschichte von meiner YSL Tasche, die sich ein kleines Geschwisterchen wünschte. Das Problem ist, dass ich total überfordert bin, welche Tasche sich sehr gut mit meiner YSL Tasche verstehen würde. Schließlich soll sie ja nicht den Eindruck bekommen, dass ich Sie vernachlässige. Gott, stellt Euch das mal vor, wo kämen wir denn da hin? Mein Mann ist da etwas entscheidungsfreudiger. Er führte vor Wochen die Diskussion, als ich meine Tasche auspackte, dass er es nicht verstehen könne, wieso ich so eine Supermarkt Tasche kaufen musste...Männer, dass man denen Alles auch erklären müsste?!. Er antwortete, dass er jetzt gerne ein Musikinstrument lernen wolle, am Besten Klavier. Ich nahm es nur halbwegs wahr...und was steht nun in unserem Wohnzimmer? Ganz richtig ein E-Piano. Ich wusste nicht ob ich loslachen oder losheulen sollte. Ich entschied mich für das zweite. Nicht aus Traurigkeit, sondern aus Freude. Denn das bedeutet ja: Das Petra nicht nur mit einem guten Koch liiert ist, sondern dann noch abends auf der Couch es sich bequem macht, mit einem leckeren Weißwein und Trüffelpasta isst, während mein Mann dann etwas von Mozart oder Bach spielt und wir den Abend noch mehr zelebrieren. Besser kann es doch nicht laufen. Spielt Ihr ein Instrument?





Was diese Woche noch anstand?

Ich berichtete über meine neue Lippenpflege Entdeckung. Und wie war eure Woche ?



Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

by Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Impressum Datenschutz Disclaimer