Wochenrückblick und die kleinen Schicksalsmomente

Wochenrückblick 4. Juni 2022

Ich möchte Euch ja nicht neidisch machen, aber das letzte Wochenende verbrachten wir nochmal im warmen Ibiza, bevor es Sonntag zurück nach Hause ging. Und dabei muss ich sagen, die Tage taten so gut. Es tut einfach mal gut, das Umfeld zurückzulassen für ein paar Tage und entlang am Meer, am Strand, der Sonne es sich gut gehen zu lassen. Denn Jede soll sehen, dass ich frisch aus dem Urlaub komme, braungebrannt und total erholt. Da ich genau weiß, dass diese Bräune natürlich nicht ewig hält.









Das muss Schicksal sein

Wir haben erst vor Kurzem unsere zukünftigen Nachbarn kennengelernt, die ebenfalls in unserer Straße ein Haus gebaut haben. Wir haben kurz vor unserem Urlaub noch miteinander geredet und fanden sie auf Anhieb sympathisch. Witzigerweise hatten sie die gleiche Idee nach Ibiza zu fliegen und so traf man sich nicht nur in der Nachbarschaft in Wuppertal, sondern direkt am Strand. Wir entschieden den Abend mit leckerem Wein abzuschließen und wollten wenn wir alle in Wuppertal waren, wieder leckere Tapas in Düsseldorf essen.









Letzte Tage am Strand

Natürlich ist es schön am Park zu sitzen bei gutem Wetter, oder im Schwimmbad seine Runden zu drehen oder zu shoppen. Aber was genauso schön ist oder noch schöner ist, am Strand sich zu sonnen und es sich gut gehen zu lassen, wer weiß nämlich, wann der nächste Urlaub ansteht.








Ein Letztes Mal Aperol

Am vorletzten Abend genossen wir ein letztes Mal noch leckere Tapas und tranken super erfrischende Aperols bevor es am Abend an dem Strand ging und wir dort ein letztes Mal leckere Mojitos genossen. Nach mehreren Tagen fühlte ich mich am letzten Tag vollkommen erholt. Nur mit dem Schrecken aufzuwachen, dass der Flieger am Sonntag ziemlich früh losgeht.









Restaurants sind gut, aber mein Mann macht es besser

Ich liebe die spanische kulinarische Küche. Paella und Tapas sind so lecker. Aber gegen die Kochkünste von meinem Mann kommt keiner ran. Deshalb gab es leckere Ravioli mit Aubergine und Tomaten.





Ansonsten stand der Rest der Woche unter einem unspektakulärem Stern. Außer das mein Gewinn in Form einer Rezilin Haarkur ankam worüber ich mich sehr gefreut habe. Wisst Ihr aber was? Solche unspektakuläre Tage können genauso spektakulär sein. Denn auch wenn ausmisten, aufräumen und Streicharbeiten und Wiederum Wegwerfen von alten Gegenständen, eher als unsexy gesehen wird kann ich das wiederum nur entspannt entgegen sehen. Denn manchmal braucht man einfach diese unspektakulären Dingen, die einen entspannen lassen. Und wenn es mal nur das Putzen oder das Kochen ist. Wobei das Kochen meinem Mann obliegt. Was diese Woche sonst noch passiert ist? Ich schrieb über ein Gefühl, dass wir ruhig uns Mehr Gutes tun sollten. Und Ihr? Was habt Ihr die Woche gemacht? Und steht ein neuer Urlaub an?


Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.
Impressum Datenschutz Disclaimer