Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .


Mensch. Da hat man noch letzte Woche sich auf den Einzug des Frühlings gefreut. Kleiderschränke umgestellt, und die Wintergarderobe in den Keller verbannt, nur um jetzt zu realisieren, dass der Winter es sich doch anders überlegt hat, und den Schrank wieder regenfest und nach Winter sortiert hat. Aber was überrascht mich es denn auch? Dafür ist der Monat April doch schließlich bekannt, oder? Deshalb muss ich sagen: die Aufregung darüber glich gleich null . Denn der Monat April lässt sich super durchschauen wie einer guten Freundin, die mir doch einen Bären aufbinden will oder einem Schnäppchen, das mich zum Kaufen animieren soll, weil es ja reduziert ist. Weit gefehlt Darauf lasse ich mich nicht ein. Genauso mit dem Regen. Soll es doch regnen. Ich genieße auch den Regen. Er tut gut. Ich schaue aus dem Fenster und sehen wie die Regentropfen von der Scheibe nach unten fließen.




Diese Woche feierte zudem mein Mann seinen Geburtstag. Ich hätte mir eigentlich vorstellen können, den Geburtstag meines Mannes mit dem ersten Grillen für das Jahr 2021 zu zelebrieren. Daraus wurde nun mal nichts. Soll es deswegen kein gutes Essen geben? Nein. Ich schwing den Kochlöffel und schaffte ausnahmsweise eine sensationell leckere Kürbiscremesuppe und war schwer begeistert von meinem Talent! Ich weiß, man soll sich selbst nicht unbedingt loben, da Eigenlob stinkt, aber wer sollte dann mich deswegen loben? Mein Mann würde eher sagen: Kann man essen. Männer, Männer tztztz......



Den Geburtstagskuchen gab es wiederum nicht. Mein Mann kocht zwar gerne, aber backen ist nicht seine Stärke und er kann auch nichts mit dem Genuss von Kuchen anfangen. Da soll man mal Männer verstehen. Für ein Stück Kuchen würde ich alles liegen lassen. Und das tat ich auch. Ich begab mich in meiner Homeoffice Mittagspause auf dem Weg zum Bäcker und brachte leckeren Kuchen mit. Da mein Mann ja nichts mit Kuchen anfangen konnte, hatte ich mehr davon. Lecker Schokolade und ich kam in den Genuss von Pistazie. Einfach herrlich schön!





Was diese Woche noch anstand?

Ich berichtete darüber, was für ein schönes Geschenk ich meinem Mann gemacht habe und freut mich wiederum auf mein Geschenk, welches ich mir gemacht habe. Ich wurde durch Andrea inspiriert, mir eine Dokumentation auf Netflix anzuschauen, die mich zweimal nun überlegen lässt, ob ich jemals wieder Sushi essen darf. Es ist einfach traurig, wie Umsatz und Geld, Menschen verändern lässt. Zudem schickte meine Schwester mir aus Scherz ein Buch, welches sie gelesen hat und darüber Stunden lachen konnte, dass sie der Meinung war, dass ich es unbedingt lesen müsste. Ein Buch voller Klischees von Pärchen. Genau die perfekte Leselektüre für ein verregnetes Wochenende. Und wie habt Ihr eure Woche zelebriert?


Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

by Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Impressum Datenschutz Disclaimer