Was war das bitte für eine Woche.  Lauter Skandale in der Medienlandschaft, ohne auch, dass ich Fernsehen geschaut habe, und es in den Nachrichten sowie von Freunden mitbekommen habe. Dabei war ich noch eher fokussiert auf die Kanzlerkandidatur. Ich verstehe, dass es auch Priorität hat. Aber verglichen mit den Pandemie wo wir uns gerade befinden eher unangebracht.





Stichwort Pandemie

Eine bundesweite Notbremse wurde auf den Plan gerufen, muss aber noch abgesegnet werden. Und das kann ja nochmal Wochen dauern, was mich ein wenig in Sorge bringt, wie sie die Pandemie weiter entwickelt. Die Zahlen gehen nach wie vor nicht runter und die Impf-Kampagne kommt gerade mal ins Rollen. Ich muss aber gestehen. Die Pressekonferenz, die ich mir angesehen habe und wo die Bundeskanzlerin auftrat, wirkte auf mich etwas mit Energie wieder geladen, verglichen zu den letzten Malen, wo sie einfach nur müde aussah. Ich möchte auf gar keinen Fall mit ihr in dieser aktuellen Situation tauschen und Entscheidungen treffen müssen.






Besonderes Highlight: YSL Tasche

Viele haben schon via Instagram oder auch durch den letzten Blogbeitrag erfahren, dass ich mir eine neue Tasche gekauft habe. Etwas, das ich schon immer haben wollte, es aber immer wieder verschoben habe sie zu kaufen, weil andere Sachen viel wichtiger mir erschienen. Mal war es meine Tochter und ihren Umzug, mal meine Schwester, mal ein Urlaub, mal neue Beauty Errungenschaften aber seit Corona wütet hat es sich eigentlich erledigt mit dem Geld ausgeben. Stattdessen supporte ich klein Unternehmen, kleine Cafés oder kaufe Gutscheine und verschenke die an Freunden weiter. Als ich aber die Tasche bestellt habe und diese dann ankam war es um mich geschehen. So muss sich Luxus für einen selbst anfühlen. Und ja, was war das für ein Luxus! Die Tasche bekommt Ihr bald zu sehen. Sie ist noch ein wenig schüchtern. Genauso wie ihre Besitzerin.





Entspannte Bolognese & Eat Pray Love

Mittwoch waren mein Mann und Ich einkaufen,  nachdem wir gleichzeitig Feierabend gemacht haben. Es ging ins Akzenta. Witzigerweise wussten wir gar nicht, was wir an dem Abend kochen sollten. Und entschieden uns für die einfach Spaghetti Bolognese. Zutaten wurden eingekauft, und während mein Mann bestand, dass er für uns beiden kochen wolle und ich mich entspannen sollte, entschied ich mich für das Weiterlesen meines Buchs. Spontan entschieden wir uns dann doch im Bett die Bolognese uns gehen zu lassen und taten es auch. Ich durfte mir sogar einen Netflix Film dabei aussuchen. Und meine Wahl fiel auf Eat Pray Love. Und mein Mann erduldete mit mir den ganzen Film! Insgeheim mochte er den bestimmt auch und träumte schon sicherlich von einem Leben in Italien wenn die Pandemie endlich sich verabschiedet hat.










Was diese Woche noch anstand?

Ich ließ mich Buchtechnisch von Joanna inspirieren und veröffentliche meine Erfahrung rund um die Tagescreme von Kneipp. Zudem freue ich mich am Wochenende mal wieder seit Längerem mit meinem Sushi selber zu machen. Auch wollten wir von den Mädels mal wieder seit Längerem Skypen und dazu lecker Hugo trinken. Und wie war eure Woche so?






Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung