Wochenrückblick mit Wiedersehen mit einer lieben Freundin

Wochenrückblick März 14, 2020

Während ich gerade in die Tasten haue für meinen wöchentlichen Wochenrückblick, überkommt mir ein Gefühl der vollkommenen Zufriedenheit. Nicht, weil ich an einem Freitag Mittag, ich das Büro eher verlassen habe sondern weil ich hier auf meinen Platz sitze, mir Tee eingeschenkt habe und nebenbei ein spannendes Buch lese. Ich lese keine Frage. Ich lese Blogs und Magazine, aber es ist schon etwas her, dass ich ein Roman in den Händen halte. Das letzte Mal, als ich ein richtig gebundenes Buch las, war von der DariaDaria. Eine Autobiografiie ihrer selbst. Danach habe ich es nicht mehr geschafft, mich für neue Bücher zu interessieren, aber so langsam  finde ich wieder die Zeit für neue Bücher. Aber genug davon, die Frage lautet eher, was diese Woche mich besonders glücklich gemacht hat? Mir ein Lachen in den Augen gezaubert hat. Und glaubt mir, es gab diese Woche wirklich sehr viele, und vor allem sehr schöne Momente auf die Ich mich bereits gefreut habe oder besser gesagt freuen durfte. Seid Ihr bereit für einen neuen Wochenrückblick daher, dann nimmt Euch ein Kaffee und spitzt gerne die Ohren.


Wochenende – Mit der lieben Valerie bei Ikea & Weltfrauentag

Das letzte Wochenende stand sehr groß geschrieben. Eine gute Freundin wollte unbedingt nach Ikea. Und da ich eigentlich, gibt es eigentlich das Wort uneigentlich? Eh noch auf der Suche nach ein paar Dekorationssachen war, war der Zeitpunkt und das Timing perfekt. Ich liebe Ikea. Auch wenn es am Samstag wirklich immer überfüllt ist, aber dafür kriege ich wirklich immer so schöne Inspirationen für unser geliebtes Zuhause. Und auch diesmal sollte Ikea mich nicht in Stich lassen. Zwischen Geschirr, besondere Weingläser und Farbe holte ich mir neue und frische Inspirationen für den Frühling. Im übrigen: Einen neuen Esstisch habe ich leider noch nicht gefunden. Und auch Ikea sollte keinen Schönen für mich bereithalten. Während mein Einkauf sich daher auf ein paar Kerzen reduzierten, war Valeries Ausbeute kaum zu überbieten. Viele Tassen, Kerzen, Pflanzen und ein kleiner Tisch sowie einer großen Lampe sollte es bei Ihr sein. Immer wenn sie zu einer Sache griff, merkte man förmlich oder sah man an ihren Augen das Glück. Das Glück, das neue Sache bei Ihr einziehen durften. Und wie sollte es am Ende eines Ikea Besuchs sein? Der obligatorische Gang zum Ikea Hotdog Stand war schon Programm.

Ikea
Ikea
Ikea


Da der Ikea Besuch länger gedauert hatte als gedacht, beschlossen wir auch abends zusammen einzukaufen und gemeinsam mit meinem Mann zu kochen. Neben netten Gesprächen, Fachsimpeleien, ob den Curry wirklich zum Hühnchen passte, kamen natürlich auch Themen wie Gleichberechtigung auf, da am Sonntag ja Wetfrauentag war. Ich muss sagen, dass ich bislang kaum Anfeindungen wegen meines Geschlechts mich gegenübersah oder mein Urteilsvermögen oder Qualifikation in Frage gestellt wurde, aufgrund meiner Belastbarkeit als Frau. Ich kenne aber genügend Freunde von mir oder Kinder deren Freunde, die noch weit entfernt sind in Sachen Gleichberechtigung. Umso mehr schöner, wenn inzwischen sich auch die jüngere Generation mit dem Thema befassen und sich selbst ein Bild machen. Ich merke das vor allem an meiner Tochter, die ganz klare Vorstellungen von ihrem jetzigen Leben hat und wohin Sie möchte. Denn Weltfrauentag ist weit mehr als nur Blumen geschenkt bekommen, eine Art zweiter Muttertag oder Geburtstag, sondern ein Zeichen zu setzen, dass nicht alle von den Rechten profitieren, sondern es überall noch viel Aufräumarbeit herrscht.



Sonntag – Brunch auf dem Boden & Gefühl einfach mal nichts zu tun

Sonntag kam die Valerie nochmal zum Brunch, während mein Mann mit unserem Neffen gerne zum Angeln wollte. Sein neuestes Hobby. Dafür gab es aber auch das schönste Kompliment von Ihm, als er das Haus verließ. Nein, das werde ich mal ausnahmsweise für mich behalten. Gegen 11 Uhr kam Valerie und wir machten es uns auf dem Boden, zwischen Kissen, Kerzen, leckeres Essen bequem. Das Problem, das aufkam war, dass wir uns gegen Mittag entschieden haben, auf Fruchtsecco umzusteigen. Es war aber trotz allem ein sehr schöner Nachmittag zwischen vielen Lacheinheiten und dem Anstoßen heute besonders gut sich als Frau zu fühlen. Denn eigentlich sollte man sich bewusst dafür entscheiden, jeden einzelnen Tag als Frau sich zu feiern. Und an dem Sonntag, haben wir es besonders genossen

Weltfrauentag
Fruchtsecco


Montag – Der Tag danach

Wie witzig das Wochenende auch war, so startete der Montag mit kleinen Kopfschmerzen. Da ich heute arbeitstechnisch Kundentermine hatte, die ein Glück auf vormittags lagen, wollte ich die Küche aufräumen. Dabei passierte auch schon das Malheur.. Mir ist beim Sauber machen direkt ein Weinglas von Ikea zersprungen. Doch lange um mich darüber aufzuregen hatte ich nicht, da am gleichen Tag mich ein Päckchen erreichte und mein Tag gerettet war. Kaffee. Frischer Kaffee. Und nach der ersten Tasse, war ich hellwach und das Leben erstrahlte förmlich für mich in neuem Glanz.

Getoppt wurde es nur noch durch einen Beitrag, den Joanna verfasste in Sachen Zeit. Und ich merkte, dass für mich meine Zeit nicht nur kostbar ist, sondern alles was ich auch tue, selbst die, die mir erst jetzt so richtig bewusst wurden, wie der Arbeitsweg, der Weg zum Supermarkt, eben Alltägliches, ich dafür ungemein dankbar bin.

kaputtes Glas
Lieblingscafe


Dienstag – Dankbar für jeden Atemzug

Mit dieser Grundeinstellung ging es die nächsten Tagen weiter. Ich ertappte mich sogar in der Mittagspause, wie ich am Lächeln war, nur weil ich ein paar Rezepte mir in Kochbüchern ansah, und die mir einen ungemeinen Freudenmoment bescherten Kennt Ihr solche Momente?

Rezepte


Donnerstag – Tapas Essen mit Freunden

Donnerstag hatten wir mit Freunden mal wieder so richtig Lust ausgiebig essen zu gehen. Geplant war asiatisch, da wir aber letztes Wochenende noch einen kleinen Trauma hatten von Selfmade Sushi warfen wir den Gedanken um und haben uns dann doch für Tapas entschieden. Und ich muss sagen: Das Beste was wir machen konnten. Zwischen Garnelen, Paprika Wurst, Kartoffeln und Oliven wurden Anekdoten aus der Jugend zum Besten gegeben, an alte Disko Besuche sich erinnert und über vergangene Trends gesprochen..Jedenfalls bei uns Frauen. Den Männern konnten wir zwischendurch ein Aha und Hmm entlocken. Insgesamt ein sehr schöner Abend!

Tapas


Was diese Woche noch so anstand?

Ein neuer Beauty Bericht, diesmal in Sachen Duschgel ging online. Zudem habe ich mit meiner Tochter sehr lange telefoniert, als ich Doros Kolumne über Sex mir durchlas und mit meiner Tochter am Telefon darüber sprach und wie sich die meisten vorstellen konnten, meine Tochter immer wieder mit: Mama, muss das sein antwortete...Kinder nun mal. Man sorgt sich einfach um Sie. Und wie war Eure Woche so?



Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.
Impressum Datenschutz Disclaimer