Eine ganze Woche zieht mal wieder an uns vorbei. Kommt es mir nur so vor, dass die Tage sich gefühlt kürzer anfühlen, und alles so hektisch und schnell abläuft. So schnell kann man gar nicht gucken, oder? Doch die andere Frage ist doch viel mehr, was es diese Woche so Spannendes zu berichten gab? Meine besonderen Highlights waren unter anderem:



Ich besuche meine Tochter

Normalerweise nutze ich sehr selten die Möglichkeit Homeoffice zu machen. In letzter Zeit aber immer wieder vermehrt. Wie passend, dass meine Tochter mich gefragt hat, ob ich nicht spontan Lust hätte sie unter der Woche zu besuchen. Nichts leichter als das. Schnell war die Tasche gepackt und es ging Sonntag Morgens nach Stuttgart, wo meine Tochter mich abholte. Ihre Wohnung war wirklich schön eingerichtet, aber mit der Ordnung hat sie es anscheinend nicht so. Ebenso wie es mit dem Frühstück betraf. Also ich habe ihr zuhause immer reichlich viel Obst und Joghurt serviert, jedoch hat sie das nicht übernommen und deckte mir stattdessen Ei, Oliven und Wurst. Ich wusste wirklich nicht ob ich lachen oder total erschrocken sein sollte. Jedoch machte mich das auch irgendwie selbst irgendwie stolz zu wissen, dass sie wenigstens sich selbst versorgen kann, und ich als Mutter gute Arbeit geleistet habe. Was ich aber bei Ihr lernen konnte. Diese Art von Fotos zu schießen. Also ich werde definitiv an meinen Fotokünsten weiter daranarbeiten.

Frühstück
Frühstück


Treffen mit einer guten Freundin in Köln

Kennt Ihr die Momente beziehungsweise Freunde mit denen man schon ewig befreundet ist, und deshalb nur noch flüchtig miteinander kommuniziert? So eine Freundin habe ich auch in Köln. Wir kennen uns seit Jahren, wissen ungefähr was bei der Anderen so los ist, aber schaffen es nicht uns regelmäßig zu melden. Aber wenn wir uns dann mal treffen, dann gibt es so viel zu erzählen. Über das Thema Freundschaft und Freundin habe ich schon mal einen Beitrag geschrieben übrigens. Das ich mich bei Ihr gemeldet habe verdanke ich eigentlich der Andrea, die auf ihrem Blog, eine gute Freundin von Ihr interviewt hat und Sie vom Aussehen sowie Verhalten mich sehr stark an meine Freundin aus Köln erinnerte. Ich rief sie also an, und nach knapp 1 Stunde Geplauder beschlossen wir uns am Donnerstag zu treffen bei leckerem vietnamesischem Essen. Immer eine Idee wert. Insbesondere bei diesen herbstlichen Temperaturen ein absolutes Muss. Zwischen Suppe, Limonade, lustigen Gesprächen wurden aber auch ernste Themen besprochen. Das schätze ich immer wiederum an Ihr, das wir wirklich über alles reden können. Insgesamt war es ein sehr schöner Abend und wir verabredeten uns sogar direkt zum nächsten Treffen. Diesmal dann aber zum Brunch in Wuppertal

vietnamesisch essen
vietnamesisch essen


Herrlicher Sonnenaufgang

Besonderes Highlight ist inzwischen für mich mein morgendliches Ausblick aus dem Fenster. Es ist immer besonders schön, wenn man bei einer Tasse Tee so den Tag starten kann. Da stimmt Ihr mich doch zu oder?

Sonnenaufgang



Schwan begutachten

Schwan
Schwan


Ich habe am Freitag sehr früh Feierabend gemacht. Ich war ja über die Woche ein sehr fleißiges Bienchen. Stattdessen ging es zu meinem Neffen und seiner Mutter. Besonderes Highlight dieses Tages Ausflug war vor allem der Besuch am See, wo uns ein Schwan begegnete. Wirklich schön! Ich habe schon so lange keinen Schwan mehr gesehen und trotzdem finde ich Schwäne wirklich großartig. Warum? Sie sehen einfach majestätisch aus, die Bilder beweisen das oder?



Was war sonst in dieser Woche los?

Lesenstechnisch habe ich mich wieder sehr von Denise inspiriert in Sachen Ordnung, die mit ihren Ansätzen den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Eine weitere Bloggerin, die mich inspiriert hat war die liebe Stefanie. Ich kenne sie vor allem durch Ihren Podcast. Aber auch als Schreiberin. Da hat sie mal wieder ein wichtiges Thema aufgegriffen in Sachen Druck. Ich habe schon vor einiger Zeit beschlossen mich keinem Druck auszusetzen. Man kennt bekanntlich das Sprichwort: Unter Druck entstehen Roh-Diamanten. Und das trifft nicht mehr auf mich zu. Ich setze mich keinen Druck mehr aus, nur um Projekte fristgerecht abzuschließen und dafür eigentlich keine Power mehr zu haben für neue Projekte. Ebenso möchte ich einfach nicht mehr an Selbstoptimierung arbeiten wollen, sondern liebe meine Ecken und Kanten. Sei es im Bereich Abnehmen oder meine schlechten Gewohnheiten zu akzeptieren, sowie ich die Kanten und Ecken anderer Personen zu respektieren weiß und gar nicht mehr auf Teufel komm raus, sie zu ändern versuche. Zudem folgte diese Woche auch ein Testbericht in Sachen Zahnaufhellung. Wie war eure Woche? Kommt gut in das Wochenende rein, meine Lieben!


Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markennennung / Markenverlinkung. Produkte wurden von mir selbst gekauft.