Während die komplette letzte Woche ein Talberg der Gefühle war, gar die letzten Wochen insgesamt sehr hochemotional waren von Verabschiedungen bis zu Renovierungs-Aktionen, umso schöner war die Entscheidung eine kleine Auszeit in Sevilla einzulegen. Warum Sevilla, eigentlich?





Sevilla Im Überblick:

  • Kulinarisches Essen
  • Sight Seeing
  • Märkte mit Köstlichkeiten
  • Mentalität


Kulinarisches Essen



Sevilla Köstlichkeiten
Sevilla Schokokuchen


Ich liebe, liebe, liebe die spanische Küche. Vor allem die Möglichkeit Tapas zu essen. Verschiedene Tapas sich zusammenzustellen und auf seine Kosten zu kommen. Was mich besonders angetan hat war zum einen Meeresfrüchte wie Oktopus, andererseits aber auch leckeren Käsen & Schinken. Selten habe ich in den Tagen wo ich mich auf Sevilla aufhielt was Anderes gegessen außer Tapas. In Zusammenspiel mit einem leckeren Glas Sangria umso entspannter und leckerer! Und für den Preis? Da kann man wirklich nicht meckern. Meistens haben um die 15 Euro komplett schon ausgereicht gut beschwipst und gesättigt sich weiter aufzubrechen. Meine Lieblingstapas - Bar war übrigens das: Arte y Sabor. Da gibt es übrigens den leckersten Schokokuchen!



Sight Seeing: Von Plaza de Espana bis zum Archivo General de Indias



Archivo General de Indias
Archivo General de Indias

Nicht nur essenstechnisch gab es viel zu schlemmen, sondern natürlich auch viel zu sehen. Besonderes Highlight der Plaza de Espana, traumhafte Kulisse um auch Gondel fahren zu können, Fotos zu machen am großen Brunnen sowie auch tolle Tänze sich anzuschauen. Sprachlos war ich da alle Male, die Bewegungen, die Gestikulation, so viel Leidenschaft habe ich wirklich lange nicht mehr gesehen. Nicht nur das Wetter war auf unserer Seite, sondern auch unsere Laune.



Ein modernes Plätzchen mit wirklich tollem Innenhof

Besonderes Highlight ebenfalls das Archivo General de Indias. Mit Sicherheitskontrolle, (charmant) konnte man das Innenleben begutachten. Ein toller und großer Innenhof mit Licht geflutet und die Treppe erst war alle AMle für das Auto. Es lud mich förmlich zu einem Moment des Sich Innegehens. Alles aufzusaugen, gar sich vorzustellen, wie damals die Menschen die Gänge und Säle sich füllen.



Was vor allem auch sehr schön war, was ich so sehr an Spanien lebe, die engen Gassen mit einer Tapasbar, Kellner, die dir jeden Wunsch von den Lippen ablasen( ich hoffe, das lesen jetzt bestimmte Personen nicht) nach der nächsten sowie kleine Fachgeschäfte ließen mein Herz Sprünge machen.



Natürlich gibt es weitaus mehr zu entdecken. Wie beispielsweise die Kathedrale.



Märkte mit Köstlichkeiten



spanischer Markt
spanischer Markt

Ich liebe, liebe ja Märkte. In Wuppertal sind Märkte ja eher überschaubar. Nicht in Sevilla, ganze Markthallen luden zum Verweilen auf ein Glas Wein zum Käse, Schinken oder frischem Obst. Zu schade, dass die meisten Märkte jedoch gegen spätnachmittags schon schließen. Der leckere Käsen, Schinken sowie Antipasti wie Oliven und Artischocken, machen das dafür wieder weg.



Ein traumhafter Ausblick

Wie ich meinen Morgen jeden startete? Mit einem atemberaubenden Blick. Nicht vom Balkon, oder vom Bett oder vom Esstisch. Nein von der unglaublich schönen Dachterasse. Jeden Morgen versuchte ich so früh aufzustehen und die ersten Sonnenstrahlen einzufangen. Unbeschreiblich das Gefühl, des Nichtstuns, wie eine schlafende Stadt aus ihrem Morgenstunden erwacht, Probleme sich verabschieden, der Moment des Hier und Jetzt, ich und mein Tee, während mein Mann noch schläft.




Die Mentalität

Diese Ruhe, das Leben genießen bemerkte ich nicht nur auf der Dachterrasse, nein auch in den Straßen, in das Bunte Treiben der Menschen, das noch bis weit über die Nacht ging. Zum guten Essen, leckeren Sangria und vielsagender Musik war es einfach diese Dynamik die einen mitzog, welches ich schon wirklich Jahre nicht mehr erlebt habe. Umso schöner dass mein Mann und ich wirklich unterschiedlich diese Atmosphäre aufnahmen, und es uns beiden gut tat. Und dieses Gefühl werde ich auch mitnehmen für meine weiteren Entscheidungen. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!


tags:  inspiration,  Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markennennung / Markenverlinkung. Produkte wurden von mir selbst gekauft.