Und wir rasen in das dritte Adventwochenende, bevor nächste Woche dann schon die vierte Adventswoche vor uns steht. Dann sind es nur noch wenige Tage bis Heilig Abend vor unserer Tür klopft, gefolgt von den dem ersten und zweiten Weihnachtstag und wie das Jahr dann auch schon zu Ende ist.




Zu Ende?

Auch wenn man das ausschreibt, laut ausspricht, es fühlt sich noch immer total surreal an. Das ganze Jahr 2020 fühlt sich einfach nicht richtig wirklich an. Sondern es fühlt sich wirklich wie ein schlechter Film an. Ich möchte das Jahr überhaupt nicht schlecht reden, da ich dieses Jahr wirklich so viel gelernt habe. Was mich glücklich macht, was Reisen wirklich bedeutet und was es wirklich heißt mal den Körper runterzufahren. Was es heißt, das Zuhause wirklich mal zu genießen. Und damit meine ich wirklich, im Bett zu liegen, auf der Couch, die Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen und das Handy einfach bewusst weg zu legen tat noch nicht so gut wie jetzt.



Lecker Glühwein

Ich habe schon Ewigkeiten nicht mehr zuhause Glühwein getrunken. Dafür gingen mein Mann und Ich einfach zum Weihnachtsmarkt oder traf mich mit Freunden auf den schönsten Weihnachtsmärkten. Zuhause mit meinem Mann den Glühwein zu trinken hatte aber witzigerweise mehr Vorteile als Nachteile. Man musste sich nicht zurecht machen, einen kuscheligen Look herzaubern, der dich vor allem noch wärmt und schminken. Nicht nur das Zurecht machen. Nein, wir hatten eine gemütliche Couch, zudem bestimmten wir, was wir hörten, und ließen das ganze Jahr Revue passieren. Ganz intim, mit den witzigsten Erinnerungen, die das Jahr uns trotz Allem gebracht haben. Zudem, war das Bett nur paar Schritte entfernt und nicht mehrere Km. Das hat auch seine Vorteile. Und dann noch die leckeren Kekse, die wir nur zu zweit teilen mussten. Na schön, die ich alle aufgegessen habe, während er zusehen musste, wie ich Alle aufesse. Schön war es, dass unsere Tochter spontan noch anrief und es sich nicht wie eine verrückte Weihnachtszeit sich anfühlt, sondern als ob das Jahr, dass Schönste ist. Das sind die kleinen Momente, worauf es gerade ankommt.




lecker Glühwein!


Glühwein_


Schnelles und leckeres Essen – Wraps!

Was diese Woche mich noch glücklich gemacht hat waren leckere Wraps, die wir spontan einfach gemacht haben. Naja, weil uns nicht einfiel was wir kochen sollten. Sushi und Pasta sind immer lecker, aber es tut auch mal gut selber zu machen. Und Wraps gehen super schnell, und man kann sich dabei noch immer nett unterhalten. Mein Mann und Ich kaufen daher bei Akzenta fix die Sachen schnell ein. Wir füllten diese mit Salat, Gurke, Tomaten, Mais, Avocado und marinierten Hühnchen Streifen in einer Pfanne. Dazu gab es Pommes und leckeren Wein. Es dauerte keine 10 Minuten und wir hatten ein super schnelles, aber vor allem leckeres Essen.




wraps


Wraps


Was diese Woche noch anstand?

Ein neuer Beauty Bericht ging online und ich stellte Euch eine neue Bodylotion vor.

Zudem habe ich mir vorgenommen, Samstag die letzten Geschenke zu besorgen. Ein paar Geschenkideen gab mir Andrea auf dem Weg, die ich auch super für mich gut vorstellen kann, falls mein Mann das liest. Aber dieses Jahr freue ich mich einfach viel mehr über entspannte Weihnachtstage, um die Batterien aufzuladen. Und die Restbatterien nochmal aufzuladen bevor wir uns endgültig dem Jahr 2020 den Rücken zukehren. Und wie war euer Wochenende?



Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung