Bookmarks

You haven't yet saved any bookmarks. To bookmark a post, just click .


Eine ganze Woche zieht mal wieder an uns vorbei. Und während es zu Beginn der Woche noch recht warm war, so verabschiedet sich allmählich wirklich der Spätsommer, und macht Platz für den  Herbst. Und ganz ehrlich? Ich freue mich schon wirklich auf Richtung Herbst. Auf warmen Tee, auf Kerzenschein, und abends noch ein paar Beauty Einheiten mit einem Glas Wein oder Prosecco vielleicht. Dazu eine tolle Serie und mein Herbst Abend Programm steht.





Aber bevor ich mich in Richtung Herbst verabschiede, gab es trotzdem wunderschöne Ereignisse der vergangen Woche. Zum einen die Wahl, aus der ich wirklich nicht schlauer werde, aber nur an das Gute glaube, dass schon das Richtige passieren wird. Wie es immer der Fall war. Und daran glaube ich...wieso ich daran glaube? Weil meine beste Freundin aus Münster, die liebe Vera, endlich ihren Mr Right gefunden hat. Und ich freue mich aus allen Ecken für sie.







Vergangenes Wochenende bei Vera in Münster

Es ist immer schön, Münster zu besuchen. Besonders dann, wenn ein so schönes Ereignis auf uns wartet.  Denn vor zwei Wochen habe ich seit Ewigkeiten mit Vera telefoniert und dann auch sofort erfahren, dass sie nach 4 Jahren Single in Corona Lockdown tatsächlich, Jemanden kennengelernt hat. Und dieses Ereignis dürfte ich mir nicht entgehen lassen. Der Mann musste am Wochenende leider alleine arbeiten. Gar kein Problem, unter Mädels ist es doch eh immer witzig.




Unter uns Mädels waren wir aber gar nicht. Der liebe Niklas, ihre bessere Hälfte kam überall mit. Verliebte sind doch so schön. So schlenderten wir, oder besser gesagt Vera mit Nils und ich im Schlepptau am Wochenmarkt, aßen leckeren Backfisch und ich ließ mir ein leckeres Pistazien Eis schmecken. Doch wie ein Klotz fühlte ich mich nicht. Es war in der Tat total schön, Vera so glücklich zu sehen. Ein Grund mehr sich für die liebe Vera zu freuen.











Girls Moment

Den Girls Moment hatten wir dann doch noch am Samstag Abend, als ich endlich Nils in mein Herz einschloss und er jedoch beschloss uns Frauen alleine zu lassen bei einem leckeren Sushi AllYou  Can Eat Buffet. Und was soll ich sagen? Zwischen Tintenfisch, Miesmusheln, Sushi, leckeren Drinks, Gelächter, Getratsche und Co ließ es mich direkt vergessen, wie lange ich Vera nicht gesehen habe. Das müssten wir häufiger machen.







Was ich häufiger machen sollte?

Meinen Mann alleine lassen. Denn als ich in Wuppertal wieder ankam wurde ich von Snacks und Co begrüßt. Man könnte denken, dass er schwanger ist.






Was ich diese Woche noch gemacht habe?

Ich habe in der Tat ausgemistet. Wobei von ausmisten kann gar keine Rede sein. Als ich nämlich am Dienstag nach der Arbeit zu meinem Mann meinte, ich gehe kurz in den Keller, konnte von uns Beiden keiner ahnen, dass  daraus 4 Stunden geworden sind und ich Leichen aus dem Keller getragen habe, modische Sünden, für die ich und meine jüngere Schwester uns damals gekloppt haben. Wunderschöne Erinnerungen und ließ mich daran erinnern, wie kurz das Leben doch ist und wie schnell die Zeit doch vergeht. Es kommt mir vor wie gestern als meine Schwester und ich uns wegen den Schuhen stritten. Ansonsten schrieb ich warum ich mich diese Woche so „liftet“ gefühlt habe. Worauf ich mich aber am meisten freue? Für meinen Mann und mich geht es nach Frankfurt für ein Geschäftsessen. Und das soll spektakulär sein, da wir am Steigenberger sind. Das Letzte Mal war ich in Frankfurt, als ich mich kurzerhand entschlossen habe, länger da zu bleiben nach dem Griechenland UrlaubUnd wie war eure Woche so? 




Tags: Inspiration, Wochenrückblick

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markenkennung

by Petra Jung

in Gießen aufgewachsen. Mit einem Bein in den Wechseljahren, mit dem anderen Bein immer neugierig. Stets auf der Suche nach den neuesten Produkten. Junggeblieben und zeitlos.

Impressum Datenschutz Disclaimer