Ich liebe inzwischen die kleinen Sonntage. Einfach um nochmal in sich zu gehen, Revue zu passieren, was diese Woche alles so passiert ist. Und glaubt mir, es hilft ungemein, sich vor Auge zu rufen, mit was man sich beschäftigt hat und was nicht.

Beauty: eine neue Cremedusche

Kneipp Cremedusche

Diese Woche war mir erstaunlicherweise nach Kokos Geschmack. Aber auch Urlaubsflair. Das passende dazu bot die Kneipp Cremedusche. Nicht nur, dass man sich danach wie im Urlaub befindet, nein es regt auch die Stimmung nach Urlaub an.

Bergfest-Frühstück mit meinem Mann

Frühstück

Am Mittwoch hatten mein Mann und ich, beziehungsweise ich hatte mal morgens frei und  musste erst zu einem Kundentermin Mittags ins Büro antanzen. Mein Mann hingegen liebt das Homeoffice, machte eine Ausnahme und frühstückte mit mir am Mittwoch morgens. Durch einen Zufall kam ich auf das Thema Blogging, und bemerkte erst jetzt, dass mein Mann weder Instagram noch meinem Blog verfolgt. Interessiert er sich etwa nicht für mich? Findet er vielleicht die Arbeit, mein Hobbyblog als lachhaft, gar laienhaft. Gar versteht er unter Blogging ein wirklich hochprofessionell aufgesetzten Blog? Gedanken über Gedanken kamen in mir hoch und verlangten aufgeschrieben zu werden.

Nur weil er mein Blog nicht liest, heißt es nicht das er mich nicht liebt

Keine Frage, mein Mann liebt mich. Sonst wären wir nicht verheiratet und genießen in jeglicher freie Minute unser Eheleben. Er ist erstens einfach nicht der Lesetyp, sondern er ist Derjenige, der sich an jedes Gespräch erinnert, das es für ihn albern ist es aufzuschreiben, um es später nochmal zu lesen. Er hat nun mal Wichtigeres zu tun. Ich hingegen behalte mir kaum Sachen im Kopf, muss sie aufschreiben und lese bei Zeit immer wieder gerne meine alten Gedanken und gar Beiträge. Und wenn er sich mal für ein Produkt interessiert, vielleicht habe ich bereits darüber gebloggt und er findet mich auf der Google Suche. Das würde er sicherlich aber nicht offen zugeben.

Nur weil er mein Blog nicht liest, heißt das nicht, dass er meine Arbeit nicht wertschätzt

Mein Mann unterstützt mich bei Allem. Alles was ich mache, wird mit 100 % Wertschätzung mir entgegengebracht. Ich weiß, das mein Blog von außen wie Kindergarten aussieht, die Bilder nur halbwegs ästhetisch aussehen, gar lachhaft und laienhaft aussehen wenn ich andere Blogs vergleiche, aber es macht so viel Spaß. Ab und an erhalte ich gehässige E-Mails bezüglich auf dem Blog, er jedoch bekräftigt, dass ich das Richtige tu und die anderen Hühner nicht ernstnehmen soll. Da kann er auch mal böse werden, wenn er sieht wie ich mich in einem Gefühls-Sumpf mich befinde. Er möchte halt nicht das seine Petra sich auf andere Meinungen anderes anonymen Personen etwas Wert liegt.

Er liest mein Blog nicht, weil Beauty einfach nicht seins ist…

Er ist ein Mann, und ziemlich uneitel, bis auf die ein oder andere Erfahrung. Wem kann es ihn schon verübeln? Von Beauty versteht er genauso viel wie ich von Autos und Handys. Privates und meine Gedanken kennt er dafür umso mehr. Und ist das nicht das Wichtige an der Sache? Bevor es privat im Blog zugeht, trägt mein Mann dazu einen erheblichen Anteil bei meinen Gedanken bei.

Und wenn er mal mein Blog liest,...

Wenn Ehemänner Blog nicht lesen..

dann sagt er mir das gar nicht. Stattdessen schaut er mir tief in die Augen. Und meistens kommt dann sowas wie: Ich habe echt kein blassen Schimmer über Hyaluron oder Vitamin D, aber du bist einfach großartig, einfach sowie Du bist. Und das rührt mich sehr, das schönste Kompliment wenn dein Partner dir sowas zusagt. Denn er weiß am Ende, dass ich es für mich mache und für niemanden sonst. Und dienigen, denen ich mit meinen Beiträgen helfen kann, umso schöner.

Wie ist es Bei Euch?

tags:  inspiration,  Wochenrückblick,

Folge mir auf Bloglovin

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Markennennung / Verlinkung