Nicht nur bei Sonne ist UV-Schutz wichtig - der NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz im Test!


Hallo meine lieben Petra-Blogbegeisterten, ich bins wieder eure Emily. Heute zum Thema Sonnenschutz. Mit dem Frühling bekommen wir vermehrt Sonnenstrahlen, was unserem Körper erstmal gut tut und erlaubt genügend Vitamin D aufzunehmen. Im Herbst und Winter haben wir mit dunklen Wolken und wenig Lichteinstrahlung zu kämpfen, bei mir löst das jedes Jahr eine Art Winterblues aus, weshalb ich mich auch freue endlich mal wieder die Sonne genießen zu können, vielleicht einen kurzen Ausflug innerhalb von Deutschland zu unternehmen und damit zu entspannen. Wobei ich sagen muss, dass der Herbst für mich eine wichtige Bedeutung hat. Es ist die Jahreszeit in der ich meinen Partner kennen und lieben gelernt habe (im Oktober). Aber um meine kitschigen Liebesgeschichten anzuhören seid ihr wahrscheinlich nicht auf den Beitrag gestoßen (oder doch?). Also zurück zum Frühling. Ich genieße meinen Frühling gerne draußen mit einem kleinen Spaziergang oder auch mit meinen Freundinnen bei einem Aperol Spritz. Petra und ich haben da schon so einige Geschichten, wenn es um den Aperol geht.

Mit dem Sonnenschein kommen auch die Fragen auf, wann wir denn eigentlich zum Sonnenschutz greifen sollen: im Frühling? im Sommer? Die Antwort ist: immer und täglich!

Viele von uns denken, dass wir Sonnenschutz auftragen müssen, wenn die Sonne scheint. Leider stimmt das nicht ganz! Kurze Theoriestunde:






UV Strahlung über das ganze Jahr hinweg

UV Strahlung ist Teil der natürlichen Energie, die durch die Sonne produziert wird. Die Wellenlänge von UV Strahlung ist dabei kürzer als die von Licht, weshalb wir sie nicht wahrnehmen können, wie zum Beispiel Licht. Zwei Arten von UV Strahlung erhöhen das Risiko für Hautkrebs, einmal UVA (assoziiert mit einer schnelleren Hautalterung) und UVB (assoziiert mit Sonnenbrand). Beide Arten schädigen die DNA und produzieren genetische Defekte und Mutationen die zu Hautkrebs und frühzeitiger Alterung führen können. Während UVB über das Jahr verteilt in verschiedener Stärke auftritt und seinen Höhepunkt im Hochsommer hat ist das bei UVA nicht der Fall! UVA ist über das Jahr konstant und somit eine tägliche Gefahr für den Menschen. Deshalb benutzen Stars, wie zum Beispiel Jennifer Lopez, Eva Longoria oder Britney Spears täglich Sonnenschutz für das Gesicht. Sie schützen sich vor UVA Strahlung und somit einer frühzeitigen Hautalterung (in Form von Falten im Gesicht, wie zum Beispiel Augenfalten). Das bedeutet, dass wir starke und tiefe Falten im Gesicht mit Sonnenschäden in Verbindung bringen. Das muss nicht sein, wenn wir uns konsequent an Sonnenschutz halten. Oftmals bemerkt man, wie gut Sonnenschutz wirkt wenn wir bei Stars das Alter an den Händen erraten können, da das Gesicht oft gut vor Sonne geschützt ist, während die Hände oder der Halsbereich vernachlässigt wird.

Mittlerweile trage ich meine Sonnencreme bereits direkt nach meiner Morgenroutine (meine Morgenroutine ist super simpel, gerne veröffentliche ich dazu auch einen Beitrag) auf. Ich habe somit einen Automatismus geschaffen und muss mich erstmal nicht mit UV Strahlung auseinandersetzen. Idealerweise sollte das Gesicht mit Sonnenschutz alle 3 Stunden nachgecremt werden (insbesondere, wenn wir in den Sommermonaten schwitzen). Man sollte mindestens mit einem LSF 30 arbeiten am Besten gleich LSF 50.








NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz ist nicht fettend und mattiert das Gesicht

Zu meinen absoluten Favoriten gehört die Sonnencreme von NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz. Ich habe so einiges an Sonnencreme benutzt und finde, dass diese am Besten mit meiner Morgenroutine kompatibel ist. Es ist eins schönes Gefühl zu wissen, dass man sein Gesicht vor Falten schützt, in dem man diesen simplen Trick anwendet täglich zur Sonnencreme zu greifen.








Wirkung von NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz

Die NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz mit LSF 50 schützt Gesicht, Hals und Dekolleté vor UV-Strahlung. Gleichzeitig absorbiert sie überschüssigen Talg und verstopft die Poren nicht. Daher hinterlässt sie keinen fettenden Film auf dem Gesicht. Die Sonnencreme hat einen Ultraspektrum Sonnenschutz, das bedeutet sie wirkt sowohl gegen UVA, als auch UVB und blauem Licht.






Inhaltsstoffe von NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz

Aqua, Homosalate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Butylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, Alcohol Denat., Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Ethylhexyl Triazone, Isopropyl Palmitate, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Silica, Tapioca Starch, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Behenyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Methylpropanediol, Glycerin, Glycyrrhiza Inflata Root Extract, Tocopheryl Acetate, Sodium Stearoyl Glutamate, Xanthan Gum, Carbomer, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Dimethicone, Sodium Chloride, Sodium Hydroxide, Trisodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Linalool, Limonene, Benzyl Alcohol, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Citronellol, Coumarin, Parfum, Licorice Extract





Anwendung von NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz

Das Produkt wird nach der Reinigung (quasi der Morgenroutine) aufgetragen, in dem man es ins Gesicht einmassiert und dann einwirken lässt. Wichtig ist, dass man hier nicht zu wenig auftragen sollte. Die Grundregel ist, dass man ungefähr einen Teelöffel Sonnencreme für Gesicht und Hals verwenden sollte. Wie gesagt, idealerweise sollte das Produkt mehrmals täglich aufgetragen werden.






Erfahrung zu NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz

Die Konsistenz der Creme ist sehr dickflüssig, wie es sich eben für Sonnencreme gehört. Daher hat man beim ersten Auftragen erstmal sofort einen weißen Film über dem Gesicht, den man kurz einmassieren muss, damit er auch einzieht. Anschließend hinterlässt er mein Gesicht gepflegt und mattiert es gleichzeitig über den Tag hinweg. An keinem Punkt habe ich einen Fettfilm auf dem Gesicht, den ich überhaupt nicht leiden kann. Stattdessen, merke ich kaum, dass ich einen Sonnenschutz aufgetragen habe.

Das Produkt gibt es bei dm für 8,95 Euro. Für diesen Preis erhält man 50ml von dem Produkt. Im Bereich des Sonnenschutz für das Gesicht definitiv ein guter Preis. Immerhin sollte man im Kopf behalten, dass jede Pflegeroutine ohne langfristigen Effekt ist, wenn keine Sonnenpflege benutzt wird. Vorkehrungen zu treffen ist besser als im Nachhinein teure Produkte für Sonnenschäden zu kaufen.






tags: NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz, hautcreme, skincare, hauptpflege, Beauty, produktests

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markennennung / Markenverlinkung. Produkte wurden von mir selbst gekauft.

Ghost

You can delete this user to remove all the welcome posts

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.
Impressum Datenschutz Disclaimer