Der März neigt sich langsam dem Ende. Was war das bitte für ein Monat? Noch vor einem Jahr hätte ich gedacht, dass wir gut zwei Monate brauchen würden, um diese Pandemie in den Griff zu bekommen. Nur ein Jahr später stehen wir eigentlich auf den gleichen Fleck, wo wir auch schon vor einem Jahr standen. Ist das nicht traurig? Geburtstage, die letztes Jahr auf dieses Jahr verschoben wurden, werden wiederum auf das nächste Jahr verschoben. Hochzeiten, die letztes Jahr nicht stattfanden konnten und stattdessen in diesem Jahr verschoben wurden,  müssen wiederum verschoben werden. Alles doch verrückt? Oder? Und eine richtige Strategie? Fehlanzeige. Shopping mit Freunden? Oder einfach sich mit den Mädels auf einen Kaffee in unserem Lieblingscafe sich verabreden rückt wie ein Traum in weiter Ferne.





Und so ergeht es auch mit der Motivation

Bei den ganzen Nachrichten fällt es einem wirklich schwer überhaupt noch geradeaus zu gucken, das Positive heraus zu ziehen in dieser Art Zustand, wo wir uns befinden. Ich kann wirklich inzwischen Jede von uns nachvollziehen, wenn die Motivation einfach weg ist. Und man langsam aber sicher einfach keine Lust hat. So erging es mir auch nicht anders zum Wochenende. Ich hätte einfach einmal kurz losweinen wollen in dieser Situation weil doch alles einfach irgendwie aussichtslos ist. Nichts ganzes, nichts halbes. Mal kommen hier Lockerungen durch, dann wiederum doch die Notbremse. Da wird man doch verrückt, oder nicht. Ich konnte wirklich den ganzen Tag verrückt spielen, fluchen, den Fehler wiederum bei dieser einen und bei der anderen Sache suchen,





Stattdessen...

lenkte ich mich genau mit den Dingen ab, die mich kurz alles um mich herum vergessen ließen. Ich griff zu einer Obstschnitte, aß sie genüsslich auf, hasste mich wiederum für die zusätzliche Pfunde, die ich mir dadurch angelacht habe. Dann beschloss ich mich davon nicht beirren zu lassen, und zündete wiederum meine Kerzen an, goss mir ein Schluck Rotwein ein, und griff zu einem leckeren Mandel und Apfelkuchen. Im Hintergrund lief Whitney Houston die mich wirklich einen Moment vergessen ließ, dass ich nur Stunden vorher am verzweifeln war. Und so war der März. Ein Monat voller Nervenzusammenbrüche, Hiobsbotschaften aber gleichzeitig auch Momente für Mich!



Meine Me Time!

In Zeiten von verstärktem zuhause bleiben, widmete ich mich vor allem Ordnung in den Kleiderschränken, Küchenschränken sowie meinen Badezimmer Schrank. Dabei war Augenmerk vor allem mein Badezimmerschrank. Ich war nämlich letzte Woche gar nicht gut anzusprechen. Mein armer Mann. Erst muss er diese Laune ertragen und dann kocht er wie immer sexy in seiner KOchschürze Pasta. Was mir aber am Meisten leid tut...mein armes Bankkonto, da ich wie wild bei diversen Online Shops bestellte und meinen Beauty Vorrat somit auffrischte. Und Ihr glaubt nicht was es doch für ein tolles Gefühl war, als so viele Pakete mich erreichten und ich Euch gerne meine Wiedereinkäufe zeigen möchte! Viele kennen einige Produkte bereits schon, da ich über diese auch schon ausführlich im Blog berichtet habe. Meine Tipps in Sachen Haarpflege, Körperpflege sowie Gesichtspflege. Aber eine kleine Auffrischung könnte ja nie schaden, besonders für Die, die auf meinen Blog neu dazugekommen sind. Herzlichen Glückwunsch dazu erstmal!





Obstschnitte


Rezilin Basilikum-Extrakt Haarkur in Sachen Haarpflege!

Ein Produkt auf das ich schon inzwischen mehr als zwei Jahre vertraue ist meine Rezilin Haarkur. Als ich damals auf Basilikum bei Haarausfall stieß musste ich ehrlich wirklich laut loslachen. Basilikum auf das Deckhaar schmieren oder wie? Soll Basilikum wirklich die Antwort auf meine Frage sein? Ich glaube es eher nicht. Doch ich wurde gott sei Dank belehrt. Damals habe ich die noch angewendet bei meinem lästigen Haarausfall, welche ich damit erfolgreich in den Griff bekam. Heute nutze ich sie vor allem als ein Pflegeprodukt für mein Haar. Wie Ihr seht, die Haarkur hat wirklich viele Einsatzgebiete. Sei es bei Haarausfall oder einfach bei dünnen Haaren oder trockener Kopfhaut. Falls Du eines dieser Probeleme hast, ist diese Rezilin Haarkur gut für Dich! Und nicht nur ich nutze sie wie wild, sondern auch mein Mann. Sie ersetzt in meiner Pflegeroutine beispielsweise die Haarmasken oder aber auch Conditioner. Einzig ein Shampoo reicht da aus, um meine Haare danach auszuwaschen. Gerne lasse ich dies über Nacht einziehen, dadurch entfaltet sich die Wirkung der Rezilin Haarkur nochmal um ein Vielfaches. Und in Zeiten von Corona die beste Investition die Haare zu pflegen. Wer weiß, wann demnächst die Friseure wieder schließen. Da ist man glücklich über gesunde Haare. Die Rezilin Haarkur kostet knapp 40 Euro bei 100 ml und kriegt ihr direkt beim Hersteller selbst auf deren Website.


Ist Rezilin gut für die Haare?


Ahava Handcreme in Sachen Handpflege

Ich kann wirklich nur betonen wie wichtig in Zeiten von Corona es ist, sich die Hände zu desinfizieren. Genauso wichtig ist es aber auch, die Hände danach zu pflegen mit einer Handcreme, die gut einzieht und auch noch super riecht. In den letzten Wochen habe ich Euch ja immer wieder die ein oder andere Handcreme vorgestellt. Eine die mich aber nachhaltig geprägt hat vom Geruch und von der Wirkung ist die Ahava Deadsea Water Mineral Hand Cream. Nicht nur, dass sie super schnell einzieht, nein sie fühlt sich auch ausgezeichnet gut auf der Handfläche sowie dem Handrücken an. Und der süße Duft. Erinnert mich sehr stark an den einkehrenden Frühling, der sich endlich zeigt und es einfach nur gut mit uns meint. Nicht zuletzt wegen den Gerüchen aus Mandarine und Zedernholz. Immer wenn ich diese Handcreme dabei habe fragen schon ganz viele Arbeitskollegen oder Freundinnen von MIr ob sie diese auch nicht nutzen dürften?  Die Ahava Handcreme kriegt Ihr beispielsweise in diversen Online Apotheken. Sie umfasst 100 ml und kostet gut 14 Euro.



ahava


Beyer & Söhne Bodylotion + in Sachen Körperpflege

Was unbedingt in meinem Pflegesortiment nicht fehlen darf? Ganz klar, die Beyer & Söhne Bodylotion +. Beyer & Söhne hatten vor allem letztes Jahr einen riesigen Hype erlangt nachdem sie bei einem Instagram Live zwischen Oliver Pocher und einem Chemiker, der sich bestens mit der Hautpflege auskennt Sendezeit bekamen. Wochenweise waren Sachen ausverkauft, und blieben zudem noch ausverkauft. Aber den Jungs muss man es wirklich lassen, Pflege können sie. Und Unterhaltung erst recht! Ich bin schon immer gespannt, welche neuen Produkte sie so auf den Markt bringen! Im Gegensatz zu der oben beschrieben süßlichen Geruch der Ahava Handcreme, mag ich gerne dezent duftende Bodylotion, da ich gerne mein Körper mit Körper Parfüm bestäubere. Da darf die Bodylotion sich gerne zurückhalten. Sollte aber dennoch super pflegen mit gerne einem sichtlichen Anti Aging Effekt! Und das tut die Beyer & Söhne Bodylotion + . Förmliche Begeisterung und eine absolute Kaufempfehlung daher von mir! Sie kommt in einem 200 ml Pumpspender um die Ecke und kostet  knapp 30 Euro. Für mich ein faier Preis Leistungsverhältnis. Zu dem Preis kriegt man nämlich nicht immer gute Beauty Kosmetik. Falls Ihr gerne auch in die Gesichtspflege der Beyer Jungs einstiegen möchtet, dem kann ich die Hautcreme + wiederum empfehlen, über die ich bereits auch gebloggt habe und mich zeitweise auch wirklich gut durch den Alltag mitnahm und ich diese auch ohne Gewissensbisse weiterempfehlen kann, diesmal mich aber für eine andere Hautcreme entschieden habe.


Beyer & Söhne Bodylotion + Erfahrung


Beyer & Söhne Erfahrung



Biovolen Aktiv Moossalbe in Sachen Hautpflege

Natürlich darf auch eine passende Gesichtspflege nicht fehlen. Diesmal fiel meine Wahl auf eine Salbe, von der ich von dem ersten Moment total überzeugt war! Die Biovolen Aktiv Moossalbe. Da staunte ich anfangs auch nicht schlecht! Wie Moos und Falten? Soll Moos wirklich gut gegen Falten sein? Wir sprechen von Moos aus dem Wald. Also das, was zur Osterdekoration genutzt wird und einfach kostenlos für jeden zugänglich ist. Aber anscheinenend scheint es ein viel komplexerer Fall zu sein, dieses Moosextrakt aus dem Moos zu extrahieren. Warum ich sie so toll finde? Weil sie bei mehren Hautproblem Stellen hilft! Sie kann man nämlich super für das ganze Gesicht benutzen. Wie beispielsweise auch unter den Augen, wodurch ich eine Augencreme einspare. Ich habe zwar schon positive Erfahrungen gemacht mit Augepflegeprodukten, darunter mein geliebtes Augenserum mit Vitamin C von Acaraa und eine eigene Augencreme der Firma Biovolen, aber die Aktiv Moossalbe ist da wirklich nochmal etwas Anderes! Ich nutze sie beispielsweise täglich. Und das nach meiner morgendlichen Gesichtsreinigung sowie am Abend kurz vor dem zu Bett gehen. Sie ist eindeutig die teuerste Beauty  Anschaffung des Monats März. Sie kostet fast 70 Euro, kommt aber dafür in einem gut gefülltem 100 ml Tiegel. Die Salbe hält sich bei mir gut 3 Monate, was ich schon wirklich sehr beachtlich finde! Auch daher eine absolute Kaufempfehlung von meiner Seite! Ein kleiner Tipp. Ich war eigentlich noch nie so eine begeisterte Online Einkäuferin, aber seit Corona bleibt uns wohl keine andere Wahl! Und inzwischen liebe ich es! Ihr könnt zwar die Biovolen Salbe auch in der Apotheke kaufen. Aber....eindeutig zu einem viel teueren Preis. Bei meiner Apotheek kostet die Moossalbe beispielsweise fast 110 Euro. Online habe ich sie reduziert für deutlich weniger ergattert( so für die Sparfüchse unter Euch)


Biovolen Aktiv Moossalbe Erfahrung


Biovolen Aktiv Moossalbe Anwendung


Was der Monat April Spannendes für mich bereithält?

Das erfahrt Ihr schon bald, und vielleicht auch schon in meinem Wochenrückblick am Samstag. Und was waren eure Beauty Anschaffungen für den Monat März?





Tags: beauty, produkttests, skincare, hautpflege, biovolen, moossalbe, rezilin, haarpflege,  ahava, beyer & söhne

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!



*Dieser Beitrag erhält unbezahlte Werbung wegen Markennennung / Markenverlinkung. Produkte wurden von mir selbst gekauft.