HelloBody & HelloBeReal_03
HelloBody & HelloBeReal_02

Mama, mir schmeckt es nicht!“ - Wer kennt diesen Satz bitteschön nicht? Zu gut erinnere ich mich daran, wie meine Tochter Hannah bei jedem Essen mit dieser Phrase um sich warf. Einfach weil es Ihr nicht geschmeckt hat. Lag es daran, dass ich womöglich einfach eine schlechte Köchin bin? Einfach nicht kochen kann? Oder waren die Lebensmittel bei dem Discounter um die Ecke einfach nicht gut genug für eine leckere Speise. Irgendwann merkte ich: Nicht nur das Essen schmeckt Dir nicht mehr, du hast einfach keine Lust zu kochen. Und auch keine Lust auf die Supermärkte, den unfreundlichen( NICHT ALLE!) Mitarbeitern, genervte Kunden und und und...Und plötzlich, wie aus dem Nichts fand ich plötzlich eine Alternative zu dem Problem. Begeisterung für Wochenmärkte! Die Menschen waren viel gelassener, mehr im Redefluss. Der Standbesitzer war kein Verkäufer, sondern war ein Bauer. Ein Bauer aus Leidenschaft. Von Mal zu Mal wurde ich mehr und mehr von dem Flair angesteckt. Interessierte mich plötzlich für das MEHR BEWUSSTE LEBEN. Ich wollte einfach nachhaltiger leben. 

Ein Schlüsselmoment war die Begegnung mit der lieben Iris vor Jahren, die auf dem Wochenmarkt ihre frische Ernte wie Obst und Gemüse verkaufte. Weder in Plastikfolien eingepackt, noch mit Flugzeugen oder Schiffen transportiert, sondern direkt in der Region anbaute und verkaufte. Sie ist auch der Grund, warum ich plötzlich Hannas Pausenbrote nicht mehr in Alufolie packte, sondern sie eine Brotdose erhielt, den sie wie ihr Schatz bewahrte. Iris war auch Diejenige, die mir ins Gewissen rief: Ein Einkaufskorb ist das NEUE Trendstück, während alte Plastiktüten total out sind. Und auch Iris brachte mich dazu, dieses nachhaltige Denken an meine Tochter Hannah zu geben. Eingekauft wurde fast nur noch auf Wochenmärkten. UND mit Hannah. Plötzlich stand Sie mit in der Küche am schnibbeln. Und rügte mich sogar, was eine in Folie eingepackte Gurke im Kühlschrank zu suchen hatte. Plötzlich hieß es nicht mehr: Mama, mir schmeckt es nicht mehr, sondern Mama, kannst Du später bei der lieben Iris noch Tomaten für mein Pausenbrot kaufen? Über die Jahre haben wir uns nicht nur bewusst für nachhaltiges Essen uns ausgesprochen( Ausnahmen bestätigen den Regelfall) sondern generell für ein bewusstes nachhaltiges Konsumieren von Produkten jeglicher Art. Sei es im Mode Bereich oder aber auch längst auf dem Beauty Bauernhof. Wir konsumieren bewusster.  Insbesondere den Firmen, denen wir vertrauen. In dem Zusammenhang möchte ich Euch gerne eine Marke, NEIN eine Bewegung vorstellen, nämlich  HelloBody, die Naturkosmetik Firma. Ob jung oder alt, egal welcher Typ, HelloBody ist inzwischen Programm.


HelloBody – Hello zu mehr als nur Beauty?

Wer kennt es heute nicht? Egal ob unter Freundinnen, Arbeitskollegen, sogar Unbekannten. Es wird verglichen, getratscht, wer denn besser aussieht, dass Die und Die wiederum unmöglich aussahen. Dabei denkt man, dass das Phonemen nur den Teeangern vorbehalten ist. Nicht wirklich. Dabei sollte es uns doch vollkommen egal sein, was die Eine anhat oder tut. Denn wir brauchen keinen Standard, keine klaren Linien. Wir sind unser eigener Standard. Und das sieht auch HelloBody in Sachen Beauty. Tschüss zu strikten Regeln, Schönheitsidealen und Bodyshaming, stattdessen Hello zu Body Positivity. Kosmetik die nicht nur hilft, sondern uns in unserem Bewusstsein stärken soll. DEM Ich habe es drauf Gefühl. DEM Ich liebe meine Körper Gefühl. Ich finde mich Schön Gefühl. Diese Einstellung fand vor allem auf der Fashion Week 2020 seinen Höhepunkt, wo Designer sich die Klingen gaben. Darunter auch HelloBody!



HelloBeReal – die HelloBody Kampagne auf der Fashion Week 2020


Fokus war in dem Fall: Echte Geschichten. Geschichten, die verborgen bleiben, die eigentlich nur die Wenigsten zu Lesen oder gar zu Gesicht bekommen. Doch eine Fashion Week ist mehr als nur ein hübscher Laufsteg, Models und Designer. Denn hinter jedem Erfolg steckt ein ganzes Team voller Geschichten. Selbst Designer und Models sind einzelne Kapiteln im Buch der Fashion Week 2020, die weitaus mehr als nur Oberflächlichkeiten zu zeigen/ zu erzählen haben, sondern nur so mit Ecken und Kanten strotzen. Make Up Artisten, Friseure. Ein ganzes Team also, dass das Buch am Ende, so individuell macht wie nur möglich. Und jeder hat da seine Sichtweise, was eigentlich Schönheit für Sie bedeutet. Nämlich ganz und gar nicht oberflächlich. Sondern, zu mehr HellobeReal. Deine Geschichte. Und nur Deine. 



Besonderes Detail: In Sachen Nachhaltigkeit unterwegs

Doch nicht nur Selbstliebe, der Akzeptanz sich im Körper wohl zu fühlen, nein, HelloBody sagt vor allem zum Nachhaltigkeitsgedanken Hello! Denn es ist eine Sache, gute und qualitative Produkte herzustellen, eine andere aber an das Umweltbewusstsein der Kunden zu appellieren, worin HelloBody ein richtiger Vorreiter ist. Ein tolles Beispiel dafür ist beispielsweise: HelloBody unterstützt weltweit Umweltprojekte wie for the planet und viele weitere soziale Projekte. Was mir aber noch viel wichtiger ist. Mein Vergleich der in Plastik gehüllten Gurke passt hier wieder perfekt: 23 % der HelloBody Produkte konnten auf Glas umgepackt werden und es wird mehr und mehr mit recycelbaren Materialien gearbeitet. Nicht nur gut für unsere Haut, sondern der Umwelt zuliebe. Mehr zum Nachhaltigkeits-Spirit von HelloBody liest du Hier

.


Auf Worte folgen auch die Taten! Nachhaltigkeit in der Praxis

In Zusammenarbeit erhielt ich von Hellobody eine GoodieBag. Oder besser gesagt eine Goodie Bag, die Nachhaltigkeit großschreibt. Neben einer toller Augenpflege, nämlich der Cara Look die bald zum Einsatz kommen wird, findet sich auch das Aloé Tonic ( 100 % recycelbares Material ) wieder. Besucher, die mich lesen wissen das ich ja ein kleiner Beauty Junkie bin, insbesondere wenn es um die Gesichtspflege geht. Schöner noch, wenn meine Haut sich auf Naturkosmetik freuen darf. Für mich das Nonplus Ultra aber: Die wiederverwendbaren Makeup Removal Pads.  Besser bekannt auch als Hello Bamboo .


Und nun seid Ihr gefragt! Was bedeutet für Euch Realness? Was bedeutet für Euch HelloBeReal ? Kommentiert gerne dazu meinen Beitrag auf Instagram mit dem Hastag #HelloBeReal. Oder noch besser. Postet gerne doch selbst ein Bild mit dem Hastag #HelloBeReal Ich bin gespannt wie Ihr das sieht und was Eure Meinung ist.



CTA_HelloBody-4

War der Beitrag hilfreich? Dann empfehle mich gerne weiter!