“Helikopter im Magen? Das kann doch nicht dein Ernst sein Jutta!” bellte ich meine Freundin an. “Doch doch, der Herr Dr. Schröder sagte ich hätte Helikopter” dabei lächelte sie. “Es fing an mit Sodbrennen. Dann Übelkeit und Erbrechen.”
“Aber Jutta, Helikopter?”
“Nein Petra, die heißen eigentlich Helicobacter.”
“Helicobacter? Das habe ich ja noch nie gehört.”
Nachdem Jutta mir einiges erzählte, beschäftigte ich mich ein wenig mit dem Thema.
Wenn ich das nicht kenne, dann vielleicht einige Andere auch nicht.
So hatte ich mein nächstes Thema.

Was ist Helicobacter Pylori?

Helicobacter Pylori ist ein Bakterium welches sich im menschlichen Magen, genauer gesagt in der Magenschleimhaut, ansiedelt.
Es kann Magengeschwüre verursachen. Etwa 33 Millionen Menschen in Deutschland sind mit Helicobacter Pylori infiziert. Etwa 10-20% davon haben ein Magengeschwür entwickelt.

Genaueres über das Bakterium Helicobacter Pylori

Die Helicobacter Pylori Bakterien sind länglich. Zur Fortbewegung nutzen sie ihre Geißeln, fadenförmige Zellfortsätze, die sie wie Propeller benutzen um sich in der Magenschleimhaut fortzubewegen. Da hatte Jutta mit den Helikoptern ja gar nicht so unrecht. Um in dem, wegen der Magensäure, sehr sauren Milieu zu überleben schützen sich die Helicobacter pylori mit einem Art Mantel aus Ammoniak, welchen sie selbst herstellen. Dafür bilden sie das Enzym Urease. Durch Stuhlproben kann man beim Vorhandensein von Urease auf das Vorhandensein von Helicobacter Pylori schließen. So auch bei meiner Freundin Jutta.
Durch den Mantel aus Ammoniak geschützt, erreichen die Helicobacter Pylori die Magenschleimhaut. Manche Helicobacter Pylori Bakterien sondern dort lebend ein bestimmtes Zellgift, VacA aus. Forscher gehen davon aus, dass dieses Zellgift im Zusammenhang mit den Magengeschwüren steht.
Helicobacter-Pylori

Behandlung

Nachdem ein Arzt z. B. über eine Stuhlprobe Helicobacter Pylori nachgewiesen hat, kann man die Helicobacter Pylori im Magen bekämpfen.
Dazu gibt es die sog. Triple-Therapie, eine Therapie aus 2 verschiedenen Antibiotika und einen weiteren Wirkstoff. Dieser weitere Wirkstoff sorgt dafür dass die Magensäure weniger sauer ist. Die Triple Therapie ist in 70% der Fälle erfolgreich.

Meine Freundin Jutta nahm die Antibiotika für eine Woche. In der gleichen Woche und weiteren 3 Wochen musste sie noch den anderen Wirkstoff nehmen.
Nun hat Sie keine Helikopter mehr im Magen!

Mein Tipp:

Wer öfters Sodbrennen hat sollte sich nicht scheuen mal zu Arzt zu gehen vielleicht ist er oder sie von Helicobacter Pylori befallen. Der Arzt sollte dann wissen was zu tun ist.